0
Die Deutschen aus Bessarabien - Cover

Die Deutschen aus Bessarabien

Eine Minderheit aus Südosteuropa (1814 bis heute)

34,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783412014063
Sprache: Deutsch
Umfang: 572 S., 37 s/w Illustr.
Format (T/L/B): 3.9 x 24.5 x 18 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Das ungewöhnliche Schicksal einer deutschen Minderheit in Südosteuropa ist Thema des Buches. Diese Deutschen mussten nach einer Siedlungsperiode von 125 Jahren ihre Heimat verlassen und fanden sich nach Umsiedlung und Flucht in dem Land wieder, aus dem einst ihre Vorfahren ausgewandert waren. Ab 1814 wurden sie von Zar Alexander I. in Bessarabien angesiedelt. 1918 kam das Land zu Rumänien. In der Zwischenkriegszeit waren die Bessarabiendeutschen Teil der deutschen Minderheit in "Großrumänien". Nach dem Einmarsch der Roten Armee 1940 wurden sie aus ihrer Heimat ausgesiedelt und 1941/42 im von der deutschen Wehrmacht okkupierten Polen angesiedelt. Im Januar 1945 mussten sie dann nach Westen flüchten und sich im geteilten Deutschland eine neue Existenz schaffen. Aufgrund der nach wie vor großen Nachfrage erscheint das Buch nunmehr in einer dritten, unveränderten Neuauflage.

Autorenportrait

Die Sozialwissenschaftlerin Ute Schmidt ist als Privatdozentin am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin tätig.