0

Regionales Wirtschaften

Eine Chance für Lebensmittelunternehmen?, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie 10

19,40 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783708905532
Sprache: Deutsch
Umfang: 172 S.
Format (T/L/B): 1.1 x 21.5 x 15 cm
Auflage: 1. Auflage 2010
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Band 10 der Reihe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie berichtet über ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zu Möglichkeiten und Entwicklungschancen von regionalen Unternehmen im Lebensmittelgewerbe. Aus der Sicht unterschiedlicher Disziplinen (Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Betriebswirtschaftslehre, Psychologie, Soziologie, Marketing) werden die Rahmenbedingungen und Perspektiven regionaler Unternehmen analysiert. Im Zentrum steht eine empirische Studie, die in der Region "Oberes Kremstal" in Oberösterreich durchgeführt wurde. Diese basiert einerseits auf Gesprächen mit Bewohner/innen und lokalen Unternehmer/innen und andererseits auf einer quantitativen Studie zum Konsumverhalten der Bewohner/innen. Marketingstrategischen Überlegungen zur Positionierung des Lebensmittelgewerbes und die Bedeutung von Genossenschaften zur Regionenförderung erweitern diese Überlegungen. Aus den Ergebnissen der unterschiedlichen Forschungszugänge werden praxisnahe Thesen zur Weiterentwicklung regionalen Wirtschaftens abgeleitet. Mit dieser Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis richtet sich das Buch an Leser/innen aus beiden Gruppen.

Autorenportrait

Dr. Hermann Frank ist Universitätsprofessor und Vorstand des Forschungsinstituts für Familienunternehmen sowie stellvertretender Vorstand am Institut für KMU-Management der Wirtschaftsuniversität Wien. Dr. Manfred Lueger ist Universitätsprofessor und Vorstand des Instituts für Soziologie und Empirische Sozialforschung sowie Leiter des Kompetenzzentrums für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien. Ao. Univ.Prof. Dr. Christian Korunka ist Psychotherapeut, Supervisor, Gesundheitspsychologe und hat eine Lehr und Forschungstätigkeit an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien. Seine Schwerpunkte sind Arbeits und Organisationspsychologie, Gesundheitspsychologie und Psychotherapie.