Türkisch-deutsche Kulturgeschichte (kartoniertes Buch)

ISBN/EAN: 9783826046100
Sprache: Deutsch
Umfang: 300 S.
Auflage: 1. Auflage 2020
Einband: kartoniertes Buch
29,80 €
(inkl. MwSt.)
Nachfragen
In den Warenkorb
Das fünfzigjährige Jubiläum des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens (1961-2011) bedeutet ein halbes Jahrhundert Einwanderungsgeschichte für Türken in Deutschland. Durch die anhaltenden Debatten um Integration und Islam gerät dabei zu Unrecht die enorme Kulturleistung der größten in Deutschland lebenden Minderheit aus dem Blickfeld. Das vitale kulturelle Leben türkischer Einwanderer bringt nicht nur international anerkannte Filmregisseure wie Fatih Akin oder Bestsellerautoren wie Akif Pirincci hervor. Auch in anderen Bereichen wie etwa Musik, Bildhauerei, Comedy sind Deutsch-Türken kulturell produktiv. Die Partei der Grünen ist heute ohne Cem Özdemir ebensowenig denkbar wie die Gastronomie ohne türkische Küche, und was wäre deutsches Urlaubsleben ohne die legendären ''Öger Tours''? Das Kompendium präsentiert erstmals und umfassend eine beeindruckende Vielfalt von Fakten und Hintergründen türkisch-deutscher Kulturgeschichte in wissenschaftlicher und zugleich anschaulicher Weise. Chronologische Überblicksartikel der jeweiligen Jahrzehnte, diachronischen Themenbeiträge zu Politik, Wirtschaft und Kultur sowie zahlreiche Schlaglichter zur Kulturgeschichte bieten Kennern als auch Interessierten spannende Einblicke in türkisch- deutsche Kultur. Damit trägt das Buch auch zu einem gemeinsamen kulturellen Gedächtnis des Einwanderungslandes Deutschland bei.
Michael Hofmann, Prof. für neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Paderborn, Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie an den Universitäten Bonn und Poitiers, Lehrtätigkeiten an den Universitäten Bonn, Nancy und Lüttich, zur Zeit Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn.