Online-Talk zum Buch: Follow the Science? mit Peter Schneider am Freitag, den 26.02.2021

Liebe Freundinnen und Freund der schwankenden Weltkugel, 

wir laden Sie und Euch herzlich ein zu einem Weltkugel-Event im zeitgemäßen Format: 

 

Online-Talk zum Buch: Follow the Science?
Plädoyer gegen die wissenschaftsphilosophische Verdummung und für die wissenschaftliche Artenvielfalt*

Peter Schneider (Zürich) im Gespräch mit Matthias Becker (Berlin)

Am Freitag, den 26.02.2021, um 19.00 Uhr in Live-Übertragung auf Youtube:

https://youtu.be/3-eXescUywA

»Was tun gegen Verschwörungstheorien, Klima-Leugner, Corona-Zweifler, Fake News, Wissenschafts-Skepsis, Pseudowissenschaften und Obskurantismus? Follow the Science! Aber welcher Wissenschaft? ... Die Lage ist vertrackt: Je verzweifelter man versucht, der Irrationalität der Spinner und Leugner durch den Hinweis auf ›die Wissenschaft‹ zu begegnen, desto mehr scheint die Grenze zwischen ›der‹ Wissenschaft und dem, was man mit ihrer Hilfe bekämpfen möchte, zu verschwimmen. Denn ›die Wissenschaft‹ ist – wie viele Verschwörungstheorien ihrerseits – eine Karikatur von realen Wissenschaften.«

Wissenschaften unterliegen keinen universellen Normen. Sie dienen der Erkenntnis, doch sie tun es auf sehr unterschiedliche Weise, und sie dienen immer auch der Gesellschaft, deren Teil sie sind. Verbindungen zu Wirtschaft und Politik sind unvermeidlich, aber veränderlich. Regelmäßig kommt es zu Frontstellungen, in denen »die Wissenschaft« als Feind, als Waffe oder als Verbündete figuriert.

Um in den diversen Science Wars den Überblick und die Vernunft zu wahren, braucht es, so Peter Schneider in seinem kritischen Traktat Follow the Science?, vor allem ein realistisches (Selbst-)Verständnis von Wissenschaft. Anstelle autoritärer Anrufungen plädiert er für die Anerkennung wissenschaftlicher Artenvielfalt. Statt Ideale der Wissenschaft hochzuhalten, sollten wir uns an der Praxis der Wissenschaft orientieren. Peter Schneider schlägt einen wissenschaftstheoretischen Bogen von Ludwik Fleck bis zu den jüngsten Science Studies, um grundlegende Fragen zu stellen: Was ist eine wissenschaftliche Tatsache, was ist Expertise? Was bedeutet Aufklärung, wenn wir immer auf das Fachwissen anderer angewiesen sind? Und was folgt aus alldem für konkrete politische Auseinandersetzungen?

Peter Schneider ist Autor, Kolumnist sowie praktizierender und lehrender Psychoanalytiker. Seit Langem erforscht er die Wissensgeschichte und Epistemologie seiner eigenen Disziplin wie auch die Geschichte von Psycho-Diagnosen im sozialen Kontext. Außer Follow the Science? ist von Peter Schneider zuletzt erschienen: Normal, gestört, verrückt. Über die Besonderheiten psychiatrischer Diagnosen. Im März 2021 erscheint in der Edition Patrick Frey als erster Band der von ihm herausgegebenen Reihe EPF Essays die Übersetzung von Gil Eyals Buch Die Krise der Expertise.
http://www.peterschneider.info/

Matthias Becker bearbeitet als Journalist und Autor bevorzugt Themen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Technologie und Politik. Im März 2021 erscheint sein neues Buch Klima, Chaos, Kapital. Im vergangenen Jahr hat er das Buch des Evolutionsbiologen Rob Wallace übersetzt und herausgegeben: Was COVID-19 mit der ökologischen Krise, dem Raubbau an der Natur und dem Agrobusiness zu tun hat.
http://textarbeit.net

Es laden ein: Buchladen zur schwankenden Weltkugel (Berlin), sphères Buchhandlung (Zürich) und Edition Tiamat (Berlin).

* Follow the Science? ist 2020 in der Edition Tiamat erschienen: https://edition-tiamat.de/follow-the-science/
zu bestellen im Buchladen zur schwankenden Weltkugel: https://buchladen-weltkugel.de/shop/item/9783893202676/follow-the-scienc...
bzw. bei sphères: https://spheres.cc/buch/buchbestellung/