Veranstaltungshinweis „Ja heißt Ja? Feministische Debatten um einvernehmlichen Sex“ 26.8.2019

Liebe Freund*innen des Buchladens, 

am Montag, den 26. August, um 19 Uhr, findet im Café Morgenrot (neben dem Buchladen) die folgende Veranstaltung statt, zu der wir Euch gerne einladen:

„Ja heißt Ja? Feministische Debatten um einvernehmlichen Sex“

Gespräch mit Rona Torenz

Weil es nicht immer allen möglich ist, «Nein» zu sagen, ist aus der feministischen Losung «Nein heißt Nein» die Forderung nach «Ja heißt Ja» entstanden. Demnach ist die ausdrückliche Zustimmung aller Beteiligten notwendig, damit Sex als einvernehmlich gilt. So wird die Verantwortung für sexuelle Gewalt verlagert: Weg von jenen, die nicht (klar genug) «Nein» sagen hin zu jenen, die nicht das nötige «Ja» bekommen. Aus der Perspektive sexueller Selbstbestimmung erscheint das zunächst plausibel. Die Autorin des Buches „Ja heißt Ja? Feministische Debatten um einvernehmlichen Sex“ sieht das Konzept dennoch kritisch. Ihre wesentliche These: Die Fokussierung auf ausdrückliches Einverständnis als Hebel zur Verhinderung sexualisierter Gewalt unterschätzt die Verinnerlichung sexueller Machtverhältnisse. «Ja heißt Ja» kann somit heteronormative Strukturen stabilisieren und wenig zu einer Veränderung hegemonialer Sexualkultur beitragen. Was heißt das für unseren Kampf gegen sexuelle Gewalt?

Veranstalter*in: Emanzipative & Antifaschistische Gruppe [EAG] in Kooperation mit dem Buchladen zur Schwankenden Weltkugel und dem Café Morgenrot.  Die Veranstaltung findet im Rahmen der Mobilisierung gegen den christlich-fundamentalistischen „Marsch für das Leben“ statt. Nach dem Gespräch wird es noch Informationen zu den Gegenprotesten geben.

****************

Und - zum schon 'mal Vormerken - hier noch weitere Veranstaltungstermine der schwankenden Weltkugel in naher Zukunft:

Am Samstag, den 31. August 2019, findet im Buchladen eine Lesung im Rahmen der Reihe Denk mal an Polen statt, die sich dem Gedenken an den deutschen Überfall auf Polen am 1. September 1939 und damit dem Beginn des 2. Weltkriegs widmet. Martin Sander wird im Buchladen zur schwankenden Weltkugel die Tagebuchaufzeichnungen von Aurelia Wyleżyńska vorstellen.

Am Montag, den 9. September 2019, liest die Sea-Watch-Kapitänin Pia Klemp aus ihrem jetzt erscheinenden Roman 'Lass uns mit den Toten tanzen'.

Nähere Informationen folgen.

Es grüßt herzlich

die schwankende Weltkugel