Zwei Veranstaltungen über den neuen Rechtsradikalismus

Liebe Leser*innen,

im Oktober laden wir Sie und Euch zweimal zur Diskussion über den neuen Rechtsradikalismus ein:

 

Zwischen Neoliberalismus und völkischem "Antikapitalismus"

Buchvorstellung und Diskussion

Montag, 7. Oktober 2019, 20 Uhr

im Café Morgenrot, Kastanienallee 85, 10435 Berlin

Nicht erst nach den jüngsten Wahlerfolgen der AfD bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen stellt sich die Frage, warum auch Arbeitnehmer*innen, Arbeitslose und ALGII-Empfänger*innen diese Partei wählen? Welche wirtschafts- und sozialpolitischen Positionen vertritt diese neue Rechtsaußenpartei eigentlich?

Das Buch ist eine Bestandsaufnahme der sozial- und wirtschaftspolitischen Konzepte und Debatten innerhalb der AfD und der Neuen Rechten. Mitherausgeber Helmut Kellershohn, Historiker und Rechtsextremismusexperte vom Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS), wird das Buch vorstellen und die wirtschafts- und sozialpolitischen Positionen einer kritischen Analyse unterziehen.

Eine Veranstaltung des Buchladens zur schwankenden Weltkugel in Kooperation mit der AG Rechtsextremismus in ver.di Berlin-Brandenburg und dem Café Morgenrot.

 

 

„Deutschland rechts außen“

Vortrag und Diskussion mit Matthias Quent

Montag, 21. Oktober 2019, 19 Uhr

im Bildungsforum gegen Antiziganismus

Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin

Kurz vor der Landtagswahl in Thüringen hat das Bildungsforum gegen Antiziganismus Matthias Quent eingeladen, sein Buch „Deutschland rechts außen“ vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen. In dem kürzlich erschienenen Band analysiert der Rechtsextremismusforscher kenntnis- und faktenreich, wie Rechtsradikale seit Jahrzenten daran arbeiten, die Gesellschaft und die Politik zu verändern. Dadurch wächst der Hass, und Medien, Wissenschaft und die Zivilgesellschaft geraten unter Druck.

Auch Sinti und Roma sind immer wieder Opfer von rechtsextremen oder rechtspopulistischen Hetzkampagnen. Die Diskussion über die von Matthias Quent vorgeschlagenen Handlungsempfehlungen gegen Rechtsextremismus und -populismus kann also auch wichtige Impulse zur Arbeit gegen Antiziganismus geben.

Zu dieser Diskussion laden wir Euch und Sie herzlich ein!

Eine Veranstaltung des Bildungsforums gegen Antiziganismus in Kooperation mit dem Buchladen zur schwankenden Weltkugel.