Tijan Sila: Tierchen unlimited

Was für ein Einstieg: Nachts auf der Flucht vor dem Nazi-Bruder der Liebsten nackt auf dem Rennrad durch den Pfälzer Wald. Und es geht so weiter: mitreißend, hart, lakonisch, berührend und immer wieder unfassbar und unerwartet witzig. Schonungslos blickt der Ich-Erzähler in Tijan Silas Debütroman auf sich selbst und seine Umgebung: während seiner Kindheit im belagerten Sarajevo der 1990er Jahre, wo der Bürgerkrieg auch die Bandenkriege der Kinder prägt und wo für Videospiele und Comics sowohl elterliches Donnerwetter als auch Granathagel in Kauf genommen werden; während der Flucht nach Deutschland und schließlich während der Schul- und Studienzeit in der westdeutschen Provinz, wo Neonazis dafür sorgen, dass auch hier keine idyllische Stimmung aufkommt, und wo nicht nur Polizistinnen sich ziemlich seltsam verhalten. Jede Situation kann kippen, vom Beängstigenden ins Absurde und wieder zurück. Es gibt ungewöhnliche Freundschaften und immer wieder Momente eigenwilliger Poesie. Silas rasante Erzählung erzeugt einen unwiderstehlichen Sog.

Sila, Tijan
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462050264
18,00 €
Kategorie:
Romane/Erzählungen