Henkelmann/Jäckel/Stahl/Wünsch/Zopes (Hg.): Konformistische Rebellen. Zur Aktualität des autoritären Charakters

Eine der ergiebigsten Faschismustheorien liefern die Forschungen der Kritischen Theorie zum autoritären Charakter. Angesichts der aktuellen Rebellion gegen simple Hygieneregeln wirken etwa die Studien von Leo Löwenthal verblüffend plausibel.* Die Reden faschistischer Agitatoren analysierte er als „umgekehrte Psychoanalyse“; faschistische Agitation zielt darauf, individuellen Querulantismus zu kollektivem Wahn zu steigern und das Realitätsprinzip außer Kraft zu setzen. Das Material der Autorinnen und Autoren der Studien zum Autoritarismus stammt allerdings aus den 1940er Jahren. Wie aktuell ist der autoritäre Charakter tatsächlich noch, wenn man ihn sich von nah besieht? Dieser Frage widmet sich der Sammelband Konformistische Rebellen. Neben einschlägig bekannten diskutieren auch viele noch unbekannte Autorinnen und Autoren.

*Leo Löwenthal: Falsche Propheten. Studien zum Autoritarismus, derzeit lieferbar in der stw-Ausgabe. Im Februar 2021 erscheint eine Neuauflage des ersten Teils ohne die Studien zum Antisemitismus unter amerikanischen Arbeitern und ohne den Entwurf zu Autorität in der bürgerlichen Gesellschaft.

Katrin Henkelmann/Christian Jäckel/Andreas Stahl u a
Verbrecher Verlag
ISBN/EAN: 9783957324337
24,00 € (inkl. MwSt.)
,
Löwenthal, Leo
Suhrkamp
ISBN/EAN: 9783518285039
18,00 € (inkl. MwSt.)
,
Löwenthal, Leo
Suhrkamp
ISBN/EAN: 9783518587621
15,00 € (inkl. MwSt.)