0

Annie Ernaux: Das Ereignis

Annie Ernaux’ unpersönlich autobiografische Bücher zu lesen ist ein bisschen so, als wäre man bei einer archäologischen Ausgrabung dabei: Behutsam und konzentriert wird Schicht für Schicht eine Erinnerung freigelegt, und anhand des einzelnen Fundstücks wird sein gesellschaftlicher Kontext sichtbar. Das Ereignis handelt von Ernaux’ illegaler Abtreibung im Winter 1961/62. Die Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen gehört leider nicht einer längst verschütteten Vergangenheit an. Die damit einhergehenden Demütigungen und Gefahren gibt es weiterhin, auch in Deutschland, wo Schwangerschaftsabbruch zwar straffrei, aber dennoch illegal ist. „Wenn ich diese Erfahrung nicht im Detail erzähle, trage ich dazu bei, die Lebenswirklichkeit von Frauen zu verschleiern“, schreibt Ernaux. So ist es, und im Übrigen muss der §218 gestrichen werden.

Bibliothek Suhrkamp 1525
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783518225257
18,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Romane/Erzählungen