Saphia Azzeddine: Bilqiss

Eine Frau in U-Haft, der Prozess läuft, aber das Urteil steht schon fest: Tod durch Steinigung. Das Delikt: Sie hat anstelle des alkoholisierten Muezzins zum Morgengebet gerufen und ist außerdem des Besitzes von Make-Up, Musikkassetten und Lyrikbänden überführt worden. Aber ihre Schuld ist eigentlich viel größer. Sie ist als Mädchen geboren worden. „Gerade mal eine Stunde alt und schon meines Geschlechts wegen angeklagt (...) Ich war eine Frau in einem Land, in dem es besser war, irgendetwas anderes zu sein, vorzugsweise geflügelt.“

Bilqiss hat nichts mehr zu verlieren, der Tod kann nicht schlimmer sein als dieses Leben. So spricht sie ohne Angst das Unerhörte aus. In dem von Krieg und Terror zerstörten Land herrschen sexuell frustrierte Männer, Halunken, Speichellecker, von denen selbst Allah sich mit Abscheu abwendet. Der Gerichtssaal tobt. Bilqiss' Tiraden versetzen das Publikum in eine Ekstase von masochistischem Hass und uneingestandener Begeisterung für die Wahrheit. Am ärgsten erwischt es den Richter. Seine Faszination hält er, weil er nichts davon versteht, für Liebe. Man ahnt, dass die Strafe umso grausamer ausfallen wird.

Ein Handyvideo von einem der skandalösen Auftritte vor Gericht gelangt auf youtube und somit auch zu Leandras Kenntnis. Leandra ist das lebende Klischee einer reichen New Yorkerin. Ihren Job bei einem Magazin hat sie gerade geschmissen, empört über die sexuelle Belästigung durch den Chefredakteur. Die Warnungen ihrer Leute schlägt sie in den Wind und reist in die Ödnis, wo staubbedeckter Waffenschrott vor sich hin rostet und Bilqiss auf ihre Steinigung wartet. Kann sie internationale Öffentlichkeit schaffen und Bilqiss retten? Oder versetzt der Muff unter der Burka allmählich auch Leandra in eine moralische Lethargie?

Schließlich ist es soweit, Bilqiss, bis zum Hals in Sand eingegraben, denkt im Angesicht der Füße ihrer Mitmenschen an all das, was sie nie machen wird. Wer wirft den ersten Stein und wie groß wird er sein? Aus Gründen der Spannung wird das hier nicht verraten.

Azzeddine, Saphia
Wagenbach, Klaus Verlag
ISBN/EAN: 9783803127815
10,90 €
Kategorie:
Romane/Erzählungen