0

Léon Poliakov: St.Petersburg – Berlin – Paris. Memoiren eines Davongekommenen

Léon Poliakov erinnert sich in seinen Memoiren eines Davongekommenen an seine tolstoianische Erziehung in einer russischen, säkularisiert jüdischen Familie, das Exil nach der Oktoberrevolution. Er schildert Episoden aus seiner Zeit in der Résistance und wie er nach der Befreiung als akademischer Außenseiter zu einem Pionier der Shoa- und Anti-semitismusgeschichtsschreibung wurde.

Memoiren eines Davongekommenen, Critica Diabolis 266
Einband: Paperback
EAN: 9783893202430
24,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Kategorie: Biographien