Buchtipps

Der vorletzte Schrei aus der „Kreischreihe“ des Querverlags legt es nicht auf Knalleffekte an, dafür umso mehr auf inhaltliche Positionsbestimmungen. Die Autor*innen haben sich die ganze Liste feministischer (Streit-)Themen vorgenommen: sexuelle Differenzen, Reproduktion und Lohnarbeit, Sexarbeit, Identitäts- und Sprachkritik, das…
Auch hier geht es um die Vermittlungszusammenhänge von Kapital, Staat, Sexismus und Rassismus, um – historische wie aktuelle – feministische Theorieentwicklungen und deren Fallstricke. Und nicht zuletzt geht es um Organisierungsformen und feministische Praxen, die nur als kollektive Handlungspraxen zum Erfolg führen: im voneinander Lernen,…
Vor zwölf Jahren veröffentlichte die Autorin von Vernon Subutex eine wütende Tirade gegen alles, was die Gesellschaft den Frauen zu sein vorschreibt. Jetzt ist der Text in neuer Übersetzung erschienen. Despentes spricht „als Proletin der Weiblichkeit“, als eine, die immer „zu aggressiv, zu laut, zu grob, zu brutal, zu zerzaust, und immer zu…
Neuausgabe nach der Erstedition. Von Arthur Koestler stammt eines der bekannteren literarischen Zeitdokumente über den spanischen Bürgerkrieg. Ein spanisches Testament berichtet von der Eroberung Malagas durch die faschistischen Putschisten im Januar und Februar 1937. Koestler selbst wurde gefangengenommen und als vermeintlicher Spion zum Tode…
Lesen bereichert den Wortschatz. Die neuen Wörter, die ich der Lektüre von Kein Schlusswort verdanke, lauten: tatermöglichend und erkenntniswidrig. Tatermöglichend waren die teils dilettantischen Ermittlungen und der institutionelle Rassismus der zuständigen Behörden. Erkenntniswidrig war die Ignoranz der Staatsanwaltschaft gegenüber…
Aber klar doch, Verschwörungen, die gibt es und hat es immer gegeben, von der Ermordung Julius Cäsars über Watergate bis zur Abgas-Affäre. Verschwörungen werden im Geheimen abgesprochen, verfolgen ein abgestecktes Ziel, und je mehr Leute beteiligt sind, desto schneller fliegen sie auf. Auch Verschwörungstheorien sind nichts Neues, bis…
Das Interesse an der Geschichte des Islam entsteht oft aus der Auseinandersetzung mit der Bedrohung durch den militanten Islamismus der Gegenwart. Der franco-tunesische Psychoanalytiker und Islamismus-Forscher Fethi Benslama arbeitet seit Jahren mit radikalisierten Jugendlichen in Paris, seine Analysen sind also von klinischer Erfahrung…
Wer sich über den Islam belesen will, ohne bereits Vorkenntnisse zu haben über die arabische, nordafrikanische und asiatische Geschichte vom frühen Mittelalter bis heute, hat es nicht leicht. Der Kopf schwirrt von all den Eroberungskriegen, Spaltungen, Strömungen, Rechtsschulen. Eine sehr lesbare und nicht allzu voraussetzungsvolle…
Die Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) ist hierzulande eine der größten Arbeitgeberinnen, Grundbesitzerinnen und Restitutionsempfängerinnen. Sie betreibt unzählige soziale Einrichtungen und beansprucht moralische Autorität. Ihre Theologie hat die vorherrschende deutsche Mentalität enorm geprägt. Der Protestantismus ist so…
Der Sommer, in dem alles anders wurde etc. pp. Nach diesem Schema sind viele Coming-of-Age-Geschichten angefertigt. „Das erste Mal“ wird als Initiation, Entdeckung und Erweckung der Sexualität erzählt, die Grenzen zu sentimentalem oder softpornographischem Kitsch sind dabei schnell erreicht. Auch Annie Ernaux' Erinnerung eines Mädchens dreht sich…

Seiten